Okt 10 2019

Die besten Finanzblogs zu Geldanlage, Aktien, Börse & Finanzielle Freiheit: eBook-Update 2019!

Die besten Finanzblogs eBookMein eBook „Die besten Finanzseiten“ wird immer noch sehr gerne gelesen. Das motiviert mich, gelegentlich ein neues Update zu veröffentlichen… schließlich sprießen gerade im Blog-Bereich ständig neue interessante Webseiten aus dem digitalen Boden.

Und in den letzten Wochen habe ich endlich wieder Zeit gefunden, mich um eine aktualisierte Version des eBooks zu kümmern (denn es steckt mehr Aufwand dahinter als so mancher denken mag).

Nachdem in 2015 die erste Auflage und in 2016 die zweite Auflage erschienen ist, sind wir inzwischen bei der dritten Version angelangt.

Neue Auflage meines Top-Finanzseiten-eBooks: Was hat sich geändert?

Zum einen habe ich natürlich neue starke Finanzblogs gefunden (ein paar mussten auch weichen, da diese Blogs seit längerer Zeit anscheinend keine neuen Inhalte mehr bieten oder mittlerweile gar nicht mehr online sind)… zum anderen habe ich das eBook optisch aufgepeppt inklusive neuem Cover (die gesammelten Erfahrungen durch meine Premium-eBooks konnte ich hier nutzen).

Außerdem gibt es eine weitere signifikante Änderung: In den ersten beiden Auflagen ging es um „Die besten Finanzseiten“ (darunter auch große Börsenportale, Foren etc.), während ich mich in dieser Auflage nur noch auf „Die besten Finanzblogs“ fokussiert habe.

Der Grund: Einerseits haben sich die meisten Leser vor allem für die Blog-Tipps interessiert (die großen Börsenwebseiten kennen die meisten Leser wohl schon).

Andererseits ist die Blog-Liste inzwischen so umfangreich geworden, dass es mir auch deshalb sinnvoller erschien, in diesem Gratis-eBook nur noch Blogs aufzulisten (in der neuen Version sind es 59 Seiten!).

Nach welchen Kriterien habe ich die Finanzblog-Auswahl für das eBook getroffen?

Meine Finanzblog-Favoriten habe ich auch diesmal durch einen sorgfältigen Auswahlprozess ausgesucht (die genauen Kriterien kann man in der Einleitung des eBooks erfahren).

Die Betreiber der ausgewählten Blogs habe ich dann wieder angeschrieben und ihnen diese 3 Fragen gestellt:

  1. Wie lange gibt es den Blog schon und was war Deine Motivation, diese Webseite aufzuziehen (bzw. wie kam es zur Idee)?
  2. Worum geht es in dem Blog? Was sind die Hauptthemen?
  3. Willst Du mit Deiner Seite etwas Bestimmtes bewirken (z.B. Anleger zum Umdenken bewegen)?

Hinweis: Ich habe erneut nur Blogs von Betreibern aufgenommen, die mir die 3 Fragen beantwortet haben, da (ohne Ausnahme) jede Blog-Vorstellung im eBook mit Hintergrundinfos von den Betreibern der Blogs höchstpersönlich angereichert sein soll.

Wie viele Blogs sind neu im eBook und was ist mir dabei aufgefallen?

Insgesamt sind gegenüber der vorigen Auflage 25 Finanzblogs neu dabei. Da 4 Blogs rausgeflogen sind (wegen Inaktivität), ergibt sich jetzt inklusive der „alten“ Blogs unterm Strich eine Anzahl von 51 Finanzblogs im Buch.

Kurz noch ein paar Worte dazu, was mir thematisch bei den neu hinzugekommenen Blogs aufgefallen ist:

Auch wenn nach meiner Beobachtung allgemeine Finanz- bzw. Investmentthemen und Finanzielle Freiheit nach wie vor besonders hoch im Kurs stehen, so ist es nach meinem Empfinden so, dass langfristiges Stock-Picking wieder vermehrt im Kommen ist (oft in Verbindung mit hochwertigen Dividenden-Aktien).

Das überrascht mich doch etwas, da in den letzten Jahren ein regelrechter ETF-Boom bei Privatanlegern entstand und ETFs demzufolge auch in vielen Finanzblogs ein Dauerbrenner waren (nichtsdestotrotz sind ETFs natürlich nach wie vor ein beliebtes Thema).

Diese Entwicklung finde ich persönlich gut, da ich auch selbst lieber auf einzelne Qualitätsaktien setze anstatt auf ETFs (auch wenn ich weiterhin beide Formen der Aktienanlage nutze).

Auch auf das Thema „Frugalismus / Minimalismus“ wird in Finanzblogs übrigens immer häufiger eingegangen, was ich ebenfalls begrüße (auch ich gehe etwa in diesem Artikel rund um die Finanzielle Freiheit aus meinem Blickwinkel auf diese Thematik ein).

So, jetzt möchtet ihr aber bestimmt Folgendes wissen…

Wie könnt ihr das eBook-Update lesen?

Das verrate ich euch: Es gibt 2 Möglichkeiten, um das eBook zu erhalten (beide Wege kosten euch keinen Cent!)…

  • Möglichkeit 1: Jeder, der sich bei meinem kostenlosen Newsletter anmeldet (hier geht das in wenige Sekunden), bekommt einen Link, wo er das eBook sofort runterladen kann.
  • Möglichkeit 2: Ich möchte, dass sich nur Diejenigen für meinen Newsletter anmelden, die sich auch für meinen Newsletter interessieren. Daher habe ich mir für Finanzbegeisterte, die nur das eBook haben möchten, eine alternative Option überlegt, um unkompliziert Zugang zum eBook zu bekommen: Wer mir einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Finanzblogs-eBook“ an alex( at )aktien-kaufen-fuer-anfaenger.de schickt, dem sende ich es zu und lösche daraufhin die E-Mail-Adresse.

Fazit: Holt euch das eBook „Die besten Finanzblogs“!

Ich hoffe, dass ihr anhand dieses eBooks ein paar neue Finanzblogs kennenlernt, die euch gefallen und euch weiterhelfen (ich selbst habe auch einige Blogs gefunden, die ich bisher nicht kannte und in Zukunft regelmäßig lesen werde).

Letztendlich kommt es auf den individuellen Geschmack bzw. die Finanz- und Anlageinteressen eines jeden Einzelnen an. Denn meine Liste macht nur Vorschläge und ihr müsst selbst eure persönlichen Favoriten finden, ganz unabhängig davon, welche Webseiten in diesem eBook genannt sind.

Also, worauf wartet ihr noch? Holt euch das eBook und entdeckt neue und lesenswerte Finanzblogs (inklusive spannende Hintergrundinformationen zu jedem Blog). Wie gesagt: Ihr habt 2 Möglichkeiten, um ans eBook „Die besten Finanzblogs“ ranzukommen (siehe weiter oben)… und beide sind zu 100% kostenlos. Ich wünsche euch jedenfalls ganz viel Spaß beim Lesen!

Werbung