Gold online kaufen: Einsteiger-Infos und Tipps

In meinem ersten Goldanlage-Artikel bin ich schon einigen Gold-Fragen auf den Grund gegangen. In diesem zweiten Gold-Artikel werde ich näher auf den eigentlichen Kauf von Gold eingehen.

Dabei habe ich mich vor allem auf diese Fragen konzentriert: Welche Gefahren lauern beim Online-Goldkauf? Wo sollte man gekauftes Gold am besten lagern? Sind Goldbarren oder Goldmünzen besser? Wo kann man aktuell online seriös und sicher Gold kaufen?

Welche Gefahren lauern beim Goldkauf?

Goldkauf liegt im Trend. Und da man mit Trends gutes Geld machen kann, kommen auch hier einige schwarze Schafe hervorgekrochen. Leider gibt es viele unseriöse Verkäufer am Markt. Kaufe also zur Sicherheit besser kein Gold von einer unbekannten Quelle.

Auf dem Online-Marktplatz ebay werden beispielsweise ominöse „Schmuckstücke aus Dachbodenfunden“ angeboten. Wertlose Sachen werden hier zu überteuerten Preisen an unerfahrene Anleger verkauft. Lies dazu unbedingt diesen Bericht aus einem unabhängigen Börsenforum durch: Gold und Silber bei eBay – Warnung! (Update: Link geht inzwischen nicht mehr, daher habe ich ihn entfernt)

Goldmünzen oder Goldbarren?

Bei Goldmünzen ist die Preisdifferenz zwischen Ankauf und Verkauf größer als bei Goldbarren. Bei Barren können daher schon geringere Steigerungen des Goldpreises zu Gewinnen führen. Bei Münzen zahlt man im Vergleich zu Barren höhere Preis-Aufschläge, da die Herstellungskosten hier aufwändiger sind.

Aber auch beim Kauf von kleinen Goldbarren (zum Beispiel weniger als 1 Unze) zahlt man hohe Aufschläge. Barren sind also vor allem bei größeren Goldkäufen attraktiv. Bei kleineren Goldmengen können durchaus Münzen sinnvoller sein.

Und Goldmünzen haben auch Vorteile gegenüber Barren. Münzen sind schöner anzuschauen und durch die aufwändigen Prägungen fälschungssicherer als Barren. Und in ganz großer Not, wenn man Gold tatsächlich mal als Zahlungsmittel verwenden müsste, dann sind Münzen dazu besser geeignet (durch die kleinere Menge an Gold pro Stück).

Wenn Du Goldmünzen kaufen willst, dann halte Dich besser an bekannte Münzen wie beispielsweise Krügerrand, Wiener Philharmoniker oder Maple Leaf. Diese stammen von weltweit anerkannten Prägeanstalten.

Wenn Du unsicher bist, ob Du Barren oder Münzen kaufen solltest, dann kaufe doch einfach von beidem etwas.

Wo sollte man echtes Gold lagern?

Gold kann man gegen Gebühren bei Banken oder privaten Unternehmen einlagern lassen. Das geht bei circa 50 Euro pro Jahr los. Meistens ist es so: Je mehr Geld man einlagern will, desto mehr kostet es. Wenn man nicht gerad eine große Menge an Gold kauft, sollte man über eine eigene Verwahrung in einem guten Tresor in den eigenen 4 Wänden nachdenken. So zahlt man keine Gebühren (nur den Tresor) und hat jederzeit sofort Zugriff auf das Gold.

Bei einer Bankeneinlagerung muss man dagegen das Gold erst dort holen. Und wenn die Krise vielleicht ganz hart kommt, weiß man auch nicht genau, was mit den Banken passiert.

Wo kann man seriös Gold online kaufen?

Echtes Gold kann man natürlich allen voran bei Banken kaufen. Dort zahlt man aber oft hohe Gebühren. Eine Alternative ist der Online-Goldkauf bei privaten Unternehmen, die sich auf den Goldmarkt spezialisiert haben.

Dabei ist es wichtig, dass man sich einen seriösen Anbieter sucht, der bestenfalls schon seit einigen Jahren Gold bzw. andere Edelmetalle verkauft. Das gekaufte Gold bekommt man bei einer Online-Bestellung dann sicher zugeschickt.

Mein Tipp: Die Plattform GoldSilberShop.de* gibt es zum Beispiel schon seit einigen Jahren und verkauft neben Gold auch andere Edelmetalle. Die Bewertungen im Internet auf unabhängigen Meinungsportalen deuten auf einen zuverlässigen und seriösen Anbieter hin. Meine ausführliche Erfahrungsrecherche zu GoldSilberShop.de kann man hier nachlesen.

Die Lieferdauer kann natürlich je nach Anbieter bzw. Art der Bestellung variieren (laut diverser Erfahrungsberichte im World Wide Web). Aber: Auch wenn man bei Banken Gold bestellt, dann dauert es ebenfalls oft mehrere Wochen, bis man das Gold bekommt. Das habe ich zumindest schon öfters im Internet gelesen (ich kann hier nämlich nicht aus eigener Erfahrung sprechen, da ich selbst noch kein Gold bei Banken gekauft habe).

Wenn Du jetzt online Gold kaufen willst und einen seriösen Online-Verkäufer gefunden hast, aber noch unsicher bist, dann habe ich einen Tipp: Tätige dort eventuell erst mal einen kleineren Testkauf und bei einem zufriedenstellenden Verlauf kannst Du ja später einen größeren Kauf durchführen.

Noch ein Zusatz-Tipp zum Abschluss: Wer das gekaufte Gold ungern selbst lagern möchte bzw. Angst vor Diebstahl in den eigenen vier Wänden hat, für den ist womöglich der Internet-Goldhändler BullionVault eine Alternative (hier bekommt man sogar zum Start 4g Silber geschenkt, einfach auf „Konto eröffnen“ klicken)*.

Bei BullionVault kann man einfach und schnell Gold und Silber über die Online-Plattform kaufen und verkaufen. Das Gold der Kunden wird dort direkt in Hochsicherheitstresoren gelagert. Wer mehr über den Anbieter BullionVault erfahren will: Hier mein BullionVault-Test.

Bewertungen im Internet von unabhängigen Meinungsportalen deuten jedenfalls auf einen zuverlässigen und definitiv seriösen Anbieter hin. Zum Beispiel auf dieser Bewertungsplattform:


Lest bei Interesse zusätzliche Artikel von mir zu Gold:


Weitere Artikel-Tipps:

Werbung