Analyse: Visa-Aktie kaufen? Schnell-Check & Info-Tipps

Visa ist ein weltbekannter Kreditkartenanbieter aus den Vereinigten Staaten. Lohnt sich jetzt unter Umständen ein Kauf der Visa-Aktie?

Mit einer selbst durchgeführten Analyse des Unternehmens kann man diese Frage am besten beantworten.

Visa-aktie-kaufen-analyse1. Das Geschäftsmodell – Wie verdient Visa Geld?

Der US-Konzern Visa Inc. ist im Finanzsektor ein Spezialist für bargeldlose Zahlungsabwicklungen. Das Unternehmen zählt neben Mastercard und American Express zu den größten Kreditkartenanbietern.

Die Kreditkarte „Visa“ wird von Millionen Nutzern auf der ganzen Welt für Zahlungen im Internet und vor Ort genutzt. Neben Kreditkarten hat der Zahlungsdienstleister auch Debitkarten und Guthabenkarten im Angebot.

Dank des anhaltenden Trends bargeldloser Zahlungen konnte Visa seine Umsätze in den letzten Jahren stetig steigern (verstärkt durch den Online-Shopping-Boom). Der Konzern verdient vor allem durch die Abwicklung der unzähligen Zahlungsvorgänge Geld, wofür er Gebühren verlangt.

Visa vergibt auch Kreditkartenlizenzen an Banken (das nennt sich „Issuing-Lizenzen“), wodurch die Partnerbanken dann Visa-Kreditkarten vermarkten dürfen.

2. Basisinfos zur Visa-Aktie:

  • Land: USA
  • Gründungsjahr: 1970
  • Branche: Finanzen / Technologie
  • Kennnummern: WKN: A0NC7B / ISIN: US92826C8394
  • Weitere Infos: Visa auf Wikipedia (inkl. Firmen-Link)

3. Marktkapitalisierung – Größe der Visa-Aktie:

Aktuell hat die Visa-Aktie einen Börsenwert von ungefähr 270 Milliarden Euro (Stand: Oktober 2019).

Visa ist dank dieser Größe auch Mitglied in den US-Aktienindizes Dow Jones und S&P 500.

4. Langfristige Kursentwicklung der Visa-Aktie:

Der Börsengang von Visa erfolgte im März 2008 und damit inmitten der Finanzkrise. Die Aktie stieg in den Wochen danach sogar an, bevor sich der Kurs zeitweise fast exakt halbierte.

Nach der Finanzkrise setzte die Visa-Aktie dann zu einer fulminanten Kursrallye an: Genaugenommen stieg sie von circa 11 US-Dollar (Januar 2009) auf aktuell über 170 US-Dollar an (Oktober 2019).

Hier sieht man den Kurschart seit dem Börsengang in 2008 (wenn man einen langfristigen Zeitraum eingibt): Kursentwicklung zum Visa-Wertpapier auf onvista.de.

Boersenstrategie-Buch-zur-Aktienanalyse5. Visa-Dividendenhistorie:

Visa zahlt seit dem Börsendebüt im Jahr 2008 eine Dividende aus.

Die Startdividende lag damals bei überschaubaren 0,03 US-Dollar je Aktie. In den darauf folgenden Jahren wuchs die Gewinnausschüttung immer weiter an (ohne eine einzige Kürzung bisher). Zuletzt wurde für das Geschäftsjahr 2008 pro Aktie insgesamt eine Dividende von 0,84 US-Dollar ausgegeben.

Die Visa-Dividendenrendite beträgt circa 0,6% (Stand: Oktober 2019). Trotz der Dividendenerhöhungen in den vergangenen Jahren ist die Dividendenrendite aufgrund des starken Kursanstiegs seit Börsenstart auf einem niedrigen Niveau.

6. Link-Tipps – jetzt die Visa-Aktie kaufen oder verkaufen?

Artikel-Tipps meiner Webseite:

Wichtige Hinweise: Dieser Artikel dient nur der Information und ist keine Anlageberatung. Er stellt keine (!) Empfehlung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen der erwähnten Aktie(n) dar. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung