Analyse: Nel-Aktie kaufen? Schnell-Check & Info-Tipps

Nel ist ein norwegisches Unternehmen, das in der Wasserstoffbranche tätig ist. Das Thema „Wasserstoff“ liegt momentan im Trend.

Daher fragen sich einige Anleger, ob die Nel-Aktie aktuell ein aussichtsreicher Kaufkandidat ist. Verschaffe Dir mit meinem Artikel einen ersten Überblick über die Aktie (die Link-Tipps können bei einer ausführlicheren Aktienanalyse weiterhelfen).

nel-aktie-kaufen-analyse1. Das Geschäftsmodell – Wie verdient Nel Geld?

Hinter Nel ASA steckt ein Energiekonzern aus Norwegen. Die Firma hat sich dabei auf Technologien fokussiert, mit denen man Wasserstoff aus erneuerbaren Energien herstellen und diese speichern kann.

Auch der Transport und die Bereitstellung von Wasserstoff ist ein Geschäftsbereich (zum Beispiel für spezielle Tankstellen).

Nel ist nach eigenen Angaben der weltgrößte Hersteller von Wasserstoff-Elektrolyseuren. Mit diesen Anlagen kann aus Wasser durch Verwendung von elektrischem Strom Wasserstoff (und Sauerstoff) produziert werden.

Wasserstoff wird in vielen Branchen benötigt (etwa bei der Nahrungsmittelproduktion und im Chemiesektor). Auch in die Automobilindustrie ist die Wasserstofftechnologie vorgedrungen. Es gibt inzwischen Autos mit einem Wasserstoffantrieb (sogenannte Brennstoffzellenfahrzeuge mit Elektroantrieb). Hier wird meistens über eine spezielle Brennstoffzelle Wasserstoff und Sauerstoff in Elektroenergie umgewandelt, um damit das Auto anzutreiben (im Gegensatz zu normalen Elektroautos, die batteriebetrieben sind).

2. Basisinfos zur Nel-Aktie:

  • Land: Norwegen
  • Gründungsjahr: 1927
  • Branche: Energie / Wasserstoff
  • Kennnummern: WKN: A0B733 / ISIN: NO0010081235
  • Weitere Infos: Nel auf Wikipedia (inkl. Firmen-Link)

3. Marktkapitalisierung – Größe der Nel-Aktie:

Nel hat zurzeit einen Wert an der Börse von ungefähr 1,00 Milliarden Euro (Stand: Mitte November 2019).

Die Aktie zählt in Norwegen zu den größten Aktien des Landes, da sie im OBX Index vertreten ist (das ist der wichtigste Aktienindex Norwegens).

4. Langfristige Kursentwicklung der Nel-Aktie:

Ich konnte auf die Schnelle nicht in Erfahrung bringen, wie lange die Nel-Aktie schon an der Börse ist. Auf marketscreener.com lässt sich jedenfalls ein Chart abrufen, der die Kursperformance der Aktie in der Heimatwährung (Norwegische Kronen) seit Oktober 2014 zeigt. Hier kann man ablesen, dass die Aktie seitdem von circa 1 auf über 8 Norwegische Kronen angestiegen ist (Stand: Mitte November 2019). 

Zwischendurch gab es aber starke Kurseinbrüche. Zuletzt etwa zwischen Ende Mai und Mitte Juni 2019, wo sich der Aktienkurs von Nel ungefähr halbiert hat.

Schaut euch am besten selbst den langfristigen Chart in der Heimatwährung an (Zeitraum auf „Max.“ einstellen): Kursentwicklung zum Nel-Wertpapier auf marketscreener.com.

Boersenstrategie-Buch-zur-Aktienanalyse5. Nel-Dividendenhistorie:

Auch hinsichtlich meiner Recherchen bezüglich einer Nel-Dividende kann ich nicht sicher sagen, ob es seit dem Börsengang schon mal eine gab (ich denke, dass dies nicht der Fall war).

In den letzten Jahren wurde laut den gängigen Börsenportalen aber wohl keine Dividende gezahlt.

Es ist wohl hauptsächlich vom zukünftigen Erfolg der Wasserstofftechnologie abhängig, ob Aktionäre irgendwann mit einer Dividende rechnen können.

6. Link-Tipps – jetzt die Nel-Aktie kaufen oder verkaufen?

Artikel-Tipps meiner Webseite:

Wichtige Hinweise: Dieser Artikel dient nur der Information und ist keine Anlageberatung. Er stellt keine (!) Empfehlung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen der erwähnten Aktie(n) dar. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung