Analyse: Microsoft-Aktie kaufen? Schnell-Check & Info-Tipps

Microsoft ist ein Softwaregigant, der fast jedem ein Begriff ist. Liegt bei der Aktie jetzt eine aussichtsreiche Kaufchance vor?

Um eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, sollte man das Unternehmen untersuchen. Mit den unteren Infos und Links kann man selbst eine Analyse erstellen.

Werbung

Microsoft-aktie-kaufen-analyse1. Das Geschäftsmodell – Wie verdient Microsoft Geld?

Die Microsoft Corporation wurde 1975 von Bill Gates gegründet und ist eine der weltweit führenden Softwareanbieter.

Das Betriebssystem „Windows“ ist wohl das bekannteste Produkt von Microsoft (unzählige Rechner auf der ganzen Welt laufen unter Windows). Auch die Office-Softwareanwendungen (Word, Excel, Outlook etc.) werden von Millionen Kunden genutzt.

Weitere wichtige Geschäftsfelder von Microsoft sind unter anderem der Gaming-Markt (Spielkonsole Xbox) und das rasant wachsende Cloud-Geschäft. Auch das soziale Karriere-Netzwerk LinkedIn gehört übrigens zur Microsoft Corporation (wurde in 2016 übernommen).

In den USA macht Microsoft den meisten Umsatz, wo man circa die Hälfte dessen erwirtschaftet. Der Rest verteilt sich auf andere Länder.

2. Basisinfos zur Microsoft-Aktie:

  • Land: USA
  • Gründungsjahr: 1975
  • Branche: Software
  • Kennnummern: WKN: 870747 / ISIN: US5949181045
  • Weitere Infos: Microsoft auf Wikipedia (inkl. Firmen-Link)

3. Marktkapitalisierung – Größe der Microsoft-Aktie:

Der aktuelle Börsenwert von Microsoft beträgt über 900 Milliarden Euro (Stand: Oktober 2019).

Die Aktie ist damit einer der wertvollsten Aktiengesellschaften und wichtiger Bestandteil der US-Indizes Dow Jones, Nasdaq 100 und S&P 500.

4. Langfristige Kursentwicklung der Microsoft-Aktie:

Wenn man den Microsoft-Chartverlauf von Ende 1999 bis heute betrachtet, dann sieht man, dass die Aktie stark zugelegt hat. Dabei fällt einem aber bestimmt auf, dass der Kurs erst ab Anfang 2013 so richtig explodiert ist (damals stand die Aktie noch bei unter 30 US-Dollar, während der aktuelle Kurs im Bereich der 140-US-Dollar-Marke liegt).

In den Jahren zuvor lief die Aktie dagegen meist seitwärts. Größere Rückschläge gab es nach dem Platzen der Dotcomblase 2000 (minus circa 63 Prozent) und während der Finanzkrise (Absturz um circa 59 Prozent).

Hier klicken und die langfristige Chart-Performance zur Aktie ansehen (zuvor „Max“ anwählen): Kursentwicklung zum Microsoft-Wertpapier auf Onvista.

Boersenstrategie-Buch-zur-Aktienanalyse5. Microsoft-Dividendenhistorie:

Microsoft schüttete erstmals im Jahr 2003 eine Dividende aus (0,08 US-Dollar je Aktie).

In den darauf folgenden Jahren stieg die Dividende, die verteilt auf vier Termine im Jahr ausbezahlt wird, immer weiter an.

Nur im Jahr 2006 gab es auf den ersten Blick eine Dividendenkürzung (dabei muss berücksichtigt werden, dass im Jahr zuvor eine Sonderdividende in Höhe von 3,00 US-Dollar je Aktie ausgegeben wurde).  Zuletzt wurde im Jahr 2019 eine Dividende von 1,84 US-Dollar ausgeschüttet.

Die Dividendenrendite von Microsoft beträgt circa 1,3% (Stand: Oktober 2019).

6. Link-Tipps – jetzt die Microsoft-Aktie kaufen oder verkaufen?

Artikel-Tipps meiner Webseite:

Wichtige Hinweise: Dieser Artikel dient nur der Information und ist keine Anlageberatung. Er stellt keine (!) Empfehlung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen der erwähnten Aktie(n) dar. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung