Analyse: Henkel-Aktie kaufen 2019? Schnell-Check & 11 Info-Tipps

Henkel ist ein bekannter Konsumgüter- und Chemiekonzern aus Deutschland. Viele Investoren überlegen, ob momentan eine günstige Kaufgelegenheit bei der Henkel-Aktie sein könnte.

Mit den unteren Infos ist es möglich, die Aktie selbst zu analysieren.

henkel-aktie-kaufen-analyse1. Das Geschäftsmodell – Wie verdient Henkel Geld?

Henkel wurde 1876 gegründet und stellt zahlreiche Haushaltsprodukte und Klebstofferzeugnisse her.

Die Produktbereiche teilen sich folgendermaßen auf: Wasch- und Reinigungsmittel, Schönheitsprodukte und Klebstoffe.

Der Waschmittel- und Körperpflegebereich sorgt zusammen ungefähr für die Hälfe des Konzernumsatzes. Die andere Hälfte kommt von der Klebstoffsparte (entwickelt und vermarktet werden dabei Klebstoffe für die Industrie und Klebeprodukte für Endverbraucher). Populäre Henkel-Marken sind etwa Persil, Perwoll, Somat, Pattex, Pritt, Sidolin und Schwarzkopf.

Die Einkünfte der Firma stammen geographisch vor allem aus Europa (circa 45 Prozent) und aus Nordamerika (circa 26 Prozent). Der Rest verteilt sich auf andere Industrie- und Entwicklungsländer.

2. Basisinfos zur Henkel-Aktie:

  • Land: Deutschland
  • Gründungsjahr: 1876
  • Branche: Drogerieprodukte / Klebstoffe
  • Kennnummern (Vorzugsaktie): WKN: 604843 / ISIN: DE0006048432
  • Weitere Infos: Henkel auf Wikipedia (inkl. Firmen-Link)

3. Marktkapitalisierung – Größe der Henkel-Aktie:

Die Henkel-Aktie besitzt zurzeit ein Börsengewicht von circa 39 Milliarden Euro (Stand: Mitte September 2019). Das macht die Firma zu einer der bedeutendsten deutschen Aktiengesellschaften.

In der Folge ist der Konzern auch im DAX und damit dem wichtigsten Aktienindex hierzulande zugehörig.

4. Langfristige Kursentwicklung der Henkel-Aktie:

Henkel hat in den vergangenen beiden Jahrzehnten insgesamt gesehen eine gute Performance hingelegt: Die Aktie stieg von circa 20 Euro (September 1999) bis auf circa 93 Euro (Mitte September 2019).

In dieser Periode hatte die Aktie mit zwei größeren Einbrüchen zu kämpfen: Einmal während der Finanzkrise, wo die Aktie fast 60 Prozent an Wert verlor… und einmal zwischen Juni 2017 bis Mai 2019, wo die Aktie über 36 Prozent einbüßte. 

Hier kann man einen Langfrist-Chart zur Aktie abrufen (auf „Max“ klicken): Kursentwicklung zum Henkel-Wertpapier auf onvista.de.

Boersenstrategie-Buch-zur-Aktienanalyse5. Henkel-Dividendenhistorie:

Henkel schüttet schon lange eine Dividende aus.

Seit 1999 hat sich die Dividende etwa von 0,31 Euro je Aktie auf aktuell 1,85 Euro, so viel wurde für das Jahr 2018 gezahlt, erhöht.

In diesem Zeitabschnitt gab es keine Kürzung der Gewinnausschüttung. Stattdessen hat sich die Dividende fast jedes Jahr gesteigert.

Die aktuelle Dividendenrendite der Henkel-Aktie liegt circa bei 2,0% (September 2019).

6. Link-Tipps – jetzt Henkel-Aktie kaufen oder verkaufen?

Artikel-Tipps meiner Webseite:

Wichtige Hinweise: Dieser Artikel dient nur der Information und ist keine Anlageberatung. Er stellt keine (!) Empfehlung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen der erwähnten Aktie(n) dar. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung