Analyse: HeidelbergCement-Aktie kaufen? Schnell-Check & Info-Tipps

HeidelbergCement ist ein Baustoffkonzern aus Deutschland. Ergibt sich bei der Aktie vielleicht jetzt ein günstiger Einstiegszeitpunkt?

Um das herauszufinden, sollte man die Aktie nach seinen favorisierten Kriterien analysieren. Mit Hilfe der unteren Infos und Links tut man sich dabei leichter.

HeidelbergCement-aktie-kaufen-analyse1. Das Geschäftsmodell – Wie verdient HeidelbergCement Geld?

Hinter HeidelbergCement steckt ein deutscher Industriekonzern, der verschiedene Arten von Baustoffen herstellt und vertreibt. Die Firma zählt dabei zu den größten Zement- und Betonproduzenten der Welt.

Zement und Beton gehören demzufolge mit jeweils circa 45 Prozent auch zu den wichtigsten Umsatzpositionen des Unternehmens. Auf sonstige Baustoffe entfallen dagegen nur ungefähr 10 Prozent.

Von der geographischen Seite her verteilen sich die Umsätze auf zahlreiche Länder des Erdballs (der wichtigste Markt sind die Vereinigten Staaten, die circa ein Fünftel des Umsatzes ausmachen).

2. Basisinfos zur HeidelbergCement-Aktie:

  • Land: Deutschland
  • Gründungsjahr: 1874
  • Branche: Baustoffindustrie
  • Kennnummern: WKN: 604700 / ISIN: DE0006047004
  • Weitere Infos: HeidelbergCement-Wikipedia (inkl. Firmen-Link)

3. Marktkapitalisierung – Größe der HeidelbergCement-Aktie:

Die Aktie von HeidelbergCement hat zurzeit ein Börsengewicht von circa 13 Milliarden Euro (Stand: Oktober 2019) und ist dank dieser Größe auch ein Mitglied im wichtigsten deutschen Aktienindex DAX (seit Juni 2010).

4. Langfristige Kursentwicklung der HeidelbergCement-Aktie:

Die Firma ist in einer zyklischen Branche tätig und leidet daher in Wirtschaftskrisen in der Regel ziemlich stark. So verwundert es kaum, dass die Aktie in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten vor allem in den Finanzkrisenjahren deutlich unter die Räder gekommen ist und hier um die 80 Prozent an Wert verloren hat. In der Zeit danach hat sich der Heidelberg-Cement-Kurs aber wieder erholt.

Momentan macht die Aktie erneut eine Schwächephase durch und hat seit Anfang 2018 ungefähr ein Drittel an Wert eingebüßt (Stand: Mitte Oktober 2019).

Hier lässt sich ein Langfrist-Chart zur HeidelbergCement-Aktie abrufen (vorher Zeitraum anwählen): Kursentwicklung zum HeidelbergCement-Wertpapier auf onvista.de.

Boersenstrategie-Buch-zur-Aktienanalyse5. HeidelbergCement-Dividendenhistorie:

Wenn man auf den Dividendenverlauf der vergangenen 20 Jahre zurückblickt, dann sieht man, dass jedes Jahr eine Dividende ausbezahlt wurde (außer in 2002, da gab es keine Gewinnausschüttung). 

Einen heftigen Dividendenkahlschlag gab es zwischen 2007 und 2008 (Kürzung von 1,30 Euro auf 0,12 Euro je Aktie).

Seitdem ist die Dividende aber fast jedes Jahr angestiegen und lag zuletzt bei 2,10 Euro (für 2018).

Die aktuelle Dividendenrendite von HeidelbergCement ist circa 3,7% (Stand: Oktober 2019).

6. Link-Tipps – jetzt die HeidelbergCement-Aktie kaufen oder verkaufen?

Artikel-Tipps meiner Webseite:

Wichtige Hinweise: Dieser Artikel dient nur der Information und ist keine Anlageberatung. Er stellt keine (!) Empfehlung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen der erwähnten Aktie(n) dar. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung