Analyse: Fresenius-Aktie kaufen 2019? Schnell-Check & 11 Info-Tipps

Fresenius ist ein diversifizierter Gesundheitskonzern aus Deutschland. So mancher Anleger fragt sich, ob sich bei der Aktie jetzt eine lukrative Investmentmöglichkeit bietet.

Ich habe einige Infos und Links parat, womit ihr die Fresenius-Aktie einfacher untersuchen könnt.

fresenius-aktie-kaufen-analyse1. Das Geschäftsmodell – Wie verdient Fresenius Geld?

Bei Fresenius SE handelt es sich um ein 1912 gegründetes Unternehmen, das in den Sektoren „Medizintechnik“ und „Gesundheit“ tätig ist.

Zum einen besitzt man zahlreiche Kliniken, etwa die Helios-Gruppe, die insgesamt ungefähr 30 Prozent des Umsatzes ausmachen. Außerdem ist das Unternehmen mehrheitlich am Dialysespezialisten Fresenius Medical Care beteiligt, der wie Fresenius SE auch im DAX notiert ist (dieser Sektor sorgt für 50 Prozent des Umsatzes).

Ein weiterer Geschäftsbereich ist unter dem Namen „Fresenius Kabi“ bekannt, wo es unter anderem um Ernährungslösungen, Sauerstofftherapien und Generikaherstellung geht (circa 20 Prozent vom Umsatz).

Umsatztechnisch sind Nordamerika und Europa die elementaren Märkte (beide Regionen tragen jeweils über 40 Prozent zum Umsatz bei). Danach folgt die asiatisch-pazifische Region mit knapp 10 Prozent.

2. Basisinfos zur Fresenius-Aktie:

  • Land: Deutschland
  • Gründungsjahr: 1912
  • Branche: Gesundheit / Medizintechnik
  • Kennnummern: WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604
  • Weitere Infos: Fresenius auf Wikipedia (inkl. Firmen-Link)

3. Marktkapitalisierung – Größe der Fresenius-Aktie:

Fresenius besitzt momentan einen Wert an der Börse von ungefähr 25 Milliarden Euro (Stand: September 2019).

Die Aktie von Fresenius SE zählt damit zu den größten Aktien hierzulande und ist demnach auch im Deutschen Aktienindex (DAX)  dabei.

4. Langfristige Kursentwicklung der Fresenius-Aktie:

Der Fresenius-Kurs notierte vor 20 Jahren, im September 1999, noch unterhalb der 8-Euro-Marke. Aktuell steht die Aktie bei circa 45 Euro (Mitte September 2019). Sein Rekordhoch erklomm das Papier Mitte 2017 bei circa 79 Euro. Daraufhin halbierte sich der Kurs jedoch zeitweise. 

Hier der Aktienchart auf lange Sicht (unten „Max“ anwählen): Kursentwicklung zum Fresenius-Wertpapier auf onvista.de.

Boersenstrategie-Buch-zur-Aktienanalyse5. Fresenius-Dividendenhistorie:

Die Dividende je Aktie lag im Jahr 2000 noch bei 10 Cent.

Seitdem ist die Gewinnausschüttung an die Fresenius-Aktionäre jedes Jahr weiter angestiegen (mal mehr, mal weniger).

Zuletzt waren es 80 Cent, die an Dividenden ausbezahlt wurden (für das Jahr 2018).

Zurzeit beträgt die Fresenius-Dividendenrendite circa 1,8% (September 2019).

6. Link-Tipps – jetzt Fresenius-Aktie kaufen oder verkaufen?

Artikel-Tipps meiner Webseite:

Wichtige Hinweise: Dieser Artikel dient nur der Information und ist keine Anlageberatung. Er stellt keine (!) Empfehlung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen der erwähnten Aktie(n) dar. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung