Analyse: AbbVie-Aktie kaufen? Schnell-Check & Info-Tipps

AbbVie ist ein US-Pharmakonzern, der Medikamente herstellt. Bietet sich zurzeit eventuell eine aussichtsreiche Kaufgelegenheit bei der Aktie?

Mit Hilfe einer sorgfältigen Aktienanalyse kann man am sinnvollsten herausfinden, ob die AbbVie-Aktie zur eigenen Anlagestrategie passt.

Werbung

AbbVie-aktie-kaufen-analyse1. Das Geschäftsmodell – Wie verdient AbbVie Geld?

AbbVie ist ein US-amerikanisches Unternehmen und zählt zu den weltweit größten Pharma- bzw. Biotechkonzernen. Das Unternehmen hat sich dabei auf die Entwicklung von Spezialmedikamenten fokussiert.

Zum Beispiel werden Mittel gegen Arthritis, Darmerkrankungen (Morbus Crohn bzw. Colitis Ulcerosa), Hepatitis C, Schilddrüsenerkrankungen, HIV, Multiple Sklerose, Parkinson, HIV und Mukoviszidose produziert.

Größter Umsatzbringer ist dabei das Blockbuster-Medikament Humira, das bei diversen schwerwiegenden entzündlichen Erkrankungen eingesetzt wird (beispielsweise bei rheumatoider Arthritis). Humira macht über 60 Prozent vom Gesamtumsatz aus (laut 2018er-Geschäftszahlen).

Im Juni 2019 gab die Biopharma-Firma bekannt, dass man den irischen Pharmakonzern Allergan übernehmen möchte (das Unternehmen ist vor allem als Original-Botox-Hersteller bekannt).

Geographisch generiert AbbVie den meisten Umsatz in den USA (über 60 Prozent). Der Rest verteilt sich auf zahlreiche andere Länder der Welt. 

2. Basisinfos zur AbbVie-Aktie:

  • Land: USA
  • Gründungsjahr: 2013 (Abspaltung von Abbott Laboratories)
  • Branche: Pharma / Biotech
  • Kennnummern: WKN: A1J84E / ISIN: US00287Y1091
  • Weitere Infos: AbbVie auf Wikipedia (inkl. Firmen-Link)

3. Marktkapitalisierung – Größe der AbbVie-Aktie:

Aktuell besitzt AbbVie eine Marktkapitalisierung von knapp über 100 Milliarden Euro (Stand: Ende Oktober 2019). Die Aktie ist im bekannten US-Aktienindex S&P 500 notiert.

4. Langfristige Kursentwicklung der AbbVie-Aktie:

AbbVie ist erst seit 2013 als eigenständiges Unternehmen tätig (die Firma wurde durch eine Abspaltung vom US-Gesundheitskonzern Abbott Laboratories gegründet). Der Aktienkurs ist in den Jahren nach der Gründung schön angestiegen (von circa 35 US-Dollar auf über 120 US-Dollar Ende Januar 2018).

Zwischen Anfang 2018 und Mitte August 2019 hat die Aktie allerdings korrigiert (um circa 48 Prozent).

Hier sieht man den Kursverlauf seit Firmengründung (auf „Max“ klicken): Kursentwicklung zum AbbVie-Wertpapier auf onvista.de

Boersenstrategie-Buch-zur-Aktienanalyse5. AbbVie-Dividendenhistorie:

AbbVie zahlt seit dem Börsengang eine Dividende aus:

Während die Dividende je Aktie im Jahr 2013 noch bei 2,00 US-Dollar lag, wurde zuletzt für das Geschäftsjahr 2018 insgesamt eine Dividende von 3,88 US-Dollar ausgeschüttet.

Die Dividende ist in dieser Zeit jedes Jahr angestiegen (es gab keine Herabsetzung).

Die aktuelle AbbVie-Dividendenrendite beträgt circa 5,7% (Stand: Oktober 2019).

6. Link-Tipps – jetzt die AbbVie-Aktie kaufen oder verkaufen?

Artikel-Tipps meiner Webseite:

Wichtige Hinweise: Dieser Artikel dient nur der Information und ist keine Anlageberatung. Er stellt keine (!) Empfehlung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen der erwähnten Aktie(n) dar. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung